Erste–Hilfe–Kurs der Klasse R 9a

Am vergangenen Donnerstag fand im Rahmen der Schulsanitätsausbildung ein Erste-Hilfe-Kurs bei der Klasse R 9a statt. Die beiden Parallelklassen der Realschule sowie die 9. Klasse der Werkrealschule haben diesen Kurs bereits im vergangenen Schuljahr abgeschlossen.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen Einblick über die Grundlagen der Ersten Hilfe. Der Tag war informierend und sehr abwechslungsreich gestaltet. Inputphasen und Übungsphasen wechselten sich ab.

Dabei trainierten die Schülerinnen und Schüler, wie man sich in Notsituationen richtig verhält: Sie übten die stabile Seitenlage, wie die Herzdruckmassage richtig angewendet wird, wie man Druckverbände richtig anlegt sowie die Beatmung von Personen, uvm.

Die Schülerinnen und Schüler waren motiviert und interessiert bei der Sache und stellten viele Fragen, die umgehend und verständlich beantwortet wurden. Natürlich kam auch der Spaß dabei nicht zu kurz.

Am Ende konnten alle Schülerinnen und Schüler ihre Teilnahmebescheinigung über die Grundlagen der Ersten Hilfe in Empfang nehmen.

Der Kurs gilt für 2 Jahre und ist Voraussetzung für den Mopedführerschein und den Führerschein mit 17.

Im Anschluss an diesen Kurs werden viele der Schülerinnen und Schüler einen Aufbaukurs zum Schulsanitäter machen. 

Vielen Dank an den Kursleiter Herr Mockenhaupt, Frau Reck als Ansprechpartner vom Roten Kreuz und natürlich auch an Frau Gekeler, die diesen Kurs organisiert hat.